Beispiel: 8m² Scheffler Reflektor

Die Leistung eines Scheffler Reflektors variiert mit der direkten Solarstrahlung und mit der Jahreszeit. Der Winkel des Reflektors zur Sonne ist übers Jahr nicht konstant, daher verändert sich die Apertur (effektive Fläche).
Die Leistung eines 8m² Scheffler Reflektors ist in der Tabelle unten aufgeführt. Für verschiedene Versuchsanordnungen und Temperaturbereiche wurden verschiedene Wirkungsgrade gemessen.
Der 8m² Reflektor ist kleinste der Scheffler Reflektoren die für Institutionen und Industrie eingesetzt werden (12.6m² und 16m² sind weitere Standardgrößen).

Die Daten sind normalisiert für 700 W/m² und 900 W/m² direkter Solarstrahlung (typischer niedriger und hoher Einstrahlungswert).

direkte Einstrahlung
700 W/m²

900 W/m²

Sommer
Equinox
Winter
Wirkungsgrad
Sommer
Equinox
Winter
im Brennpunkt, 25° bis 46°C
2.278 kW
2.918 kW
3.396 kW
75.5 %
2.928 kW
3.750 kW
4.367 kW
im Topf 18° to 41°C
1.976 kW
2.532 kW
2.946 kW
65.5 %
2.540 kW
3.253 kW
3.789 kW
bis zum Kochen
1.720 kW
2.203 kW
2.564 kW
57 %
2.210 kW
2.831 kW
3.297 kW
Apertur
4.31 m²
5.46 m²
6.4 m²

4.31 m²
5.46 m²
6.4 m²


Bemerkung: "im Topf" und "bis zum Kochen" beinhaltet Verluste durch den Sekundär Reflektor, "bis zum Kochen" beinhaltet weitere Verluste durch die höhere Temperaturdifferenz zur Umgebung